Junkfood

 

Audio

Langsame Version

La malbouffe | Triste réalité : plus vous êtes pauvres, plus vous bouffez (mangez) mal. Certes, si vous vivez aux marges de la société, dans une périphérie pauvre de New York, London ou Paris, crever (mourir) de faim est une rareté – dans les sociétés riches il y a de la bouffe (nourriture) pour tout le monde. Mais il y a des chances que votre supermarché ne vous offre guère de fruits et de légumes frais (parfois même pas du tout !) et que la seule nourriture disponible soit de la… bouffe industrielle. « On creuse sa tombe avec ses dents », dit le proverbe : condamnés à la malbouffe, vous mourrez prématurément. Junkfood | Es ist eine traurige Wirklichkeit: je ärmer Sie sind, desto schlechter essen Sie. Gewiss, wenn Sie am Rande der Gesellschaft leben, in einem Armenviertel von New York, London oder Paris, ist es eine Seltenheit zu verhungern – in den wohlhabenden Gesellschaften gibt es Nahrung für alle. Aber es ist wahrscheinlich, dass Ihr Supermarkt Ihnen kaum Obst und Gemüse anbietet (manchmal sogar überhaupt nicht!) und dass die einzig verfügbare Nahrung… Fabriknahrung ist. „Man gräbt sein Grab mit seinen Zähnen“, sagt das Sprichwort – verurteilt zu Junkfood, werden Sie vorzeitig sterben.
La malbouffe est née aux États-Unis. D’abord exportée en Europe, elle envahit aujourd’hui le monde entier. C’est quoi au juste ? D’abord, des aliments qui contiennent trop de ’mauvaises’ graisses, trop de sel, trop de sucre (hamburgers, hot-dogs, chips, frites, glaces, etc.) ; ensuite, la ribambelle des boissons industrielles sucrées, les ‘sodas’ de toutes sortes ; et, finalement, la plupart des aliments transformés par l’industrie agroalimentaire, emballés et prêts à passer au micro-ondes. Junkfood ist in den Vereinigten Staaten entstanden. Zuerst nach Europa ausgeführt, überwuchert es heute die ganze Welt. Was ist es genau? Zunächst Lebensmittel, die zu viele „schlechte“ Fette enthalten, zu viel Salz, zu viel Zucker (Hamburger, Hotdogs, Chips, Pommes frites, Eis, etc.); dann die Schar süßer Industrie-Getränke, “Limonaden” aller Art; und schließlich die meisten von der Nahrungsmittelindustrie verarbeiteten Lebensmittel, verpackt und fertig, um in die Mikrowelle zu gehen.
Conséquences de la malbouffe ? L’obésité, le diabète, les maladies cardiovasculaires (infarctus, AVC [accident vasculaire cérébral], impuissance), la dépression, voire des cancers. Aujourd’hui, partout dans le monde, nous sommes submergés par la malbouffe. Apprenons à nous en défendre ! Commencez par deux ‘trucs’ ultrasimples : buvez de l’eau et passez-vous des ‘nourritures’ transformées et préemballées. Vous avez quelques kilos en trop ? La chance vous sourit. Vous allez fondre comme un sorbet industriel. J

 

Die Folgen von Junkfood? Fettleibigkeit, Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall [zerebrovaskulärer Insult], Impotenz), Depression und sogar Krebs. Heutzutage werden wir überall auf der Welt von Junkfood überschwemmt. Lernen wir, uns dagegen zu verteidigen! Beginnen Sie mit zwei extrem einfachen „Tricks“: trinken Sie Wasser und verzichten Sie auf verarbeitete und abgepackte „Nahrung“. Haben Sie einige Kilos zu viel? Das Glück lächelt Ihnen. Sie werden wegschmelzen wie ein Industrie-Wassereis. J
Audio source missing
la malbouffe das Junkfood
triste traurig
la réalité die Wirklichkeit
plus…plus je mehr…desto
pauvre arm
bouffer (manger)
arg. = argot = Slang
essen
mal schlecht
   
certes sicherlich, gewiss
si wenn, falls
vivre leben
vous vivez Sie leben
la marge der Rand
la société die Gesellschaft
la périphérie die Vorstadt, der Stadtrand
   
crever (mourir) arg. sterben
la faim der Hunger
mourir de faim verhungern
la rareté die Seltenheit
riche reich, wohlhabend
il y a es gibt
la bouffe die Nahrung, das Essen
la chance das Glück
   
il y a des chances que es ist wahrscheinlich, dass
le supermarché der Supermarkt
offrir bieten, anbieten
ne…guère kaum
il ne vous offre guère er bietet Ihnen kaum
   
les fruits m. das Obst
les légumes m. das Gemüse
frais, fraîche frisch
parfois manchmal
même sogar
pas du tout überhaupt nicht
seul, -e einzig
   
la nourriture die Nahrung
disponible verfügbar, vorhanden
industriel, -le industriell
creuser graben
la tombe das Grab
la dent der Zahn
dire sagen
   
le proverbe das Sprichwort
condamner verurteilen
mourir sterben
vous mourrez Sie werden sterben
prématurément vorzeitig
naître geboren werden, entstehen
est né, -e wurde geboren, entstand
   
les États-Unis die Vereinigten Staaten
d’abord zuerst, zunächst
exporter ausführen, exportieren
Europe Europa
envahir überwuchern, überfallen
aujourd’hui heute, heutzutage
le monde die Welt
 
entier, entière ganz
quoi was
au juste genau
un aliment ein Lebensmittel
contenir enthalten
trop zu, zu viel
mauvais, -e schlecht
   
la graisse das Fett
le sel das Salz
le sucre der Zucker
le hamburger der Hamburger
le hot-dog der Hotdog
les chips f. die Chips
la frite die Fritte
   
la glace das Eis
ensuite dann
la ribambelle fam. die Schar
la boisson das Getränk
sucré gezuckert
de toutes sortes aller Art
finalement schließlich
 
la plupart de die meisten
transformer verändern, verwandeln
par durch
une industrie die Industrie
agroalimentaire Nahrungsmittel-
emballer verpacken
prêt à fertig für
   
passer hier: gehen
le micro-ondes die Mikrowelle
la conséquence die Folge, die Konsequenz
obésité f. Fettleibigkeit
le diabète der Diabetes
la maladie die Erkrankung
cardiovasculaire kardiovaskulär
   
un infarctus der Infarkt
un accident der Unfall; hier: der Insult
vasculaire vaskulär
cérébral zerebral
impuissance f. Impotenz
voire sogar
le cancer der Krebs
   
partout überall
submerger über-schwemmen
apprendre lernen
apprenons ! Lernen wir!
en hier: dagegen
se défendre sich verteidigen
   
commencer beginnen
commencez ! beginnen Sie!
le truc hier: der Trick
ultrasimple extrem einfach
buvez ! trinken Sie!
eau f. Wasser
   
se passer de verzichten auf
préemballé abgepackt
quelques einige
le kilo das Kilo
en trop zu viel
sourire lächeln
fondre schmelzen, wegschmelzen, zerlaufen
   
comme wie
le sorbet das Wassereis

Power-Listening

Laden Sie die GigaFrench-Audiodateien auf Ihr Smartphone (http://www.gigafrench.com/download) und folgen Sie den Anweisungen zum Power-Listening (siehe PDF).

Erinnern Sie bitte: Power-Listening besteht darin, eine Audio-Datei mit einem so genannten „AB Player“ in Abschnitte von 2, 3 oder 4 Sekunden zu zerlegen und sich diese Abschnitte 5, 10 oder sogar 15 oder 20 Mal anzuhören (Beispiele: langsame Audio-Datei, normale Audio-Datei). Lesen Sie dabei kontinuierlich den französischen Text.

Auf diese Weise werden Sie in wenigen Wochen

  1. verstehen, welches Wort welchem Sound entspricht;
  2. die Bedeutung der Wörter lernen;
  3. die korrekte Schreibweise der Wörter kennen.

Je nach Länge der Audio-Datei und je nachdem, wie oft Sie die einzelnen Abschnitte wiederholen, dauert eine AB-Runde etwa 20 bis 30 Minuten. In den kommenden Wochen wiederholen Sie diese AB-Runden für jeden Text 5, 7 oder 10 Mal. Mit anderen Worten: Sie werden jeden einzelnen Abschnitt am Ende bis zu 100 Mal hören. Schon bald kommt der Tag, an dem Sie, ohne den Text zu lesen, jedes einzelne Wort einer Audio-Datei verstehen. An jenem Tag haben Sie eine „Insel des totalen Verstehens“ erobert.

Die 8 Audio-Dateien dieser GigaFrench Deutschland–Ausgabe sind rund 20 Minuten lang. Um alle AB-Abschnitte (also die einzelnen Sätze, Halbsätze oder Wortgruppen) 100 Mal zu hören, braucht es etwa 30 Stunden. Nur 30 Stunden, um 20 Minuten Normal-Tempo-Französisch mit 2600 Wörtern zu verstehen, und zwar Wort für Wort. Was wünschen Sie mehr? Sie packen das in weniger als zwei Monaten. Gönnen Sie es sich!